Is the Foreign Power of Attorney Valid in Florida?

Powers of Attorney are helpful in situations where a person become incapacitated or is otherwise unavailable. Oftentimes, visitors to the United States have General Powers of Attorney in their home country and when something unforeseen happens, they are unable to act because the Power of Attorney is not valid under the Florida Statutes and thus rejected by a bank, hospital or Doctor’s office.

It is, therefore, important to make sure that Powers of Attorney follow the rules set out in the Florida Statutes to ensure that the Power of Attorney is valid when it is needed most.

First, while there is no absolute requirement that powers of attorney be written in English to be valid, the Agent must be able to communicate the powers granted by the Power of Attorney if the Agent expects a third party to rely on the document. This may require a translation to be performed to the satisfaction of the third party.

Second, while powers of attorney can be executed overseas, the general rule is that for a power of attorney to be valid in the State of Florida, it must be signed by the principal and 2 witnesses and acknowledged by a notary public. Foreign Civil Law Notaries and some other officials are commonly accepted under Florida Statutes in lieu of a Florida Notary Public.

Lastly, even though the Power of Attorney may permit certain actions to be taken (i.e. Banking Transactions, Medical Decisions, Release of Medical Records etc.) it may sometimes be difficult to persuade a third party to comply under the Power of Attorney because references to certain Florida Statutes (for banking transactions) or Federal Laws (for Medical Information Releases) are missing.

Thus, it is important to make sure that the appropriate formalities are followed to ensure a good experience.

This Article is intended for general information and is not intended to provide legal advice.

Wird die Vollmacht in Florida Anerkannt?

Vollmachten sind sehr nützlich in Situationen, wenn der Vollmachtgeber handlungsunfähig ist oder anderweitig nicht verfügbar ist. Oftmals haben Urlauber in Florida Generalvollmachten von ihrem Heimatland dabei und wenn dann der Notfall Eintritt ist der Bevollmächtigte nicht in der Lage zu handeln, weil die Vollmacht durch einen Formfehler von einer Bank, einem Krankenhaus oder Arztpraxis abgelehnt wird.

Es ist daher wichtig, dass Vollmachten die Vorschriften in den Florida-Statuten befolgen um sicherzustellen, dass die Vollmacht anerkannt wird, wenn diese dann am meisten benötigt wird.

Erstens, obwohl es keine absolute Voraussetzung ist, dass Vollmachten in englischer Sprache verfasst sind um Gültigkeit zu haben, muss der Bevollmächtigte in der Lage sein einem Dritten zu beweisen, dass der Bevollmächtigte auch die gewünschte Handlung ausführen darf. In so einem Fall kann der Dritte berechtigt sein eine zertifizierte Übersetzung zu fordern.

Zweitens, obwohl Vollmachten im Ausland unterschrieben werden dürfen gilt die allgemeine Regel, dass eine Vollmacht in Florida nur anerkannt wird, wenn diese 2 Zeugenunterschriften und eine Notarielle Unterschriftsbeglaubigung beinhaltet. Beglaubigungen von ausländischen Notaren und einiger anderer Beamten werden eventuell auch anerkannt, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden (z.B. Botschafter, Konsul, usw.).

Selbst wenn die Vollmacht übersetzt und laut den entsprechenden Formalitäten unterschrieben wurden, kann es manchmal trotzdem schwierig sein einen Dritten davon zu überzeugen die Vollmacht zu akzeptieren, wenn bestimmte zusätzliche Voraussetzungen nicht erfüllt sind. So gibt es z.B. in medizinische Fällen bestimmte Rechte durch Datenschutzgesetze von denen der Vollmachtgeber ausdrücklich zurücktreten muss bevor medizinische Informationen an Dritte preisgegeben werden dürfen.

Es ist daher wichtig vor einem Notfall sicherzustellen, dass die Vollmacht das Ziel des Vollmachtgebers bei einem Urlaub in Florida erfüllen kann.

Disclaimer: Dieser Artikel ist nur zur generellen Information und dient nicht als Rechtsberatung